Fleisch Fränkische Tapas

Linseneintopf mit Blutwurst

Manchmal reicht ein Topf aus, um darin sehr leckeres Essen zu kochen. Dieser eine Topf muss dabei nichts mit den alten Eintopfgerichten zu tun haben, die manche noch von früher kennen und die vielen manchmal nicht so schmecken. Ein solches Rezept ist Linsen mit Blutwurst. In Franken isst man zu den Linsen gerne Siedewürstchen. Die werden einfach in die fertige Suppe gesteckt und auf diese Weise erwärmt. Vielleicht ist ja einmal eine dieser Blutwürstchen aufgeplatzt und der Koch hat gemerkt, dass der Linseneintopf plötzlich viel besser geschmeckt hat. Vielleicht war es auch ganz anders, wer weiß das schon bei so alten, deftigen und unglaublich leckeren Rezepten…

Kamen wir Brüder mittags hungrig aus der Schule, wollten wir von unserer Mutter nur eines wissen: „Was gibt es heute zu essen?“
Lautete die Antwort „Eintopf“, machten wir lange Gesichter. Eintopf war kein Lieblingsessen, wirklich nicht. Durften wir selbst mit der Kelle das Essen aus dem Topf schöpfen, nahmen wir nur kleine Portionen und fürchteten den Nachschlag, mit dem die Mutter den Rest aus dem Topf auf die Teller verteilte. Manchmal half der Hinweis auf den Hunger unseres Vaters, manchmal nicht. Im ersten Fall bekamen wir keine Kelle voll Suppe mehr, andernfalls schon.
Gab es jedoch Linsensuppe mit Blutwurst, waren wir froh darüber, dass der Eintopf im großen Topf zubereitet wurde. Eintopf ist eben nicht gleich Eintopf.

Linseneintopf mit Blutwurst

Linseneintopf mit Blutwurst – Tapas

Zutaten:
150 g braune Linsen
3 Kartoffeln
1 Zwiebel
3 Karotten
1 Blutwurst
ca. 1 Liter Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer und Majoran

Zutaten für Linseneintopf mit Blutwurst

Zubereitung:
Zwiebeln und Karotten kleinschneiden. Zuerst die Zwiebeln in einem Topf anbraten, sobald sie leicht braun sind, die Karotten hinzugeben und ebenfalls andünsten. Jetzt mit ausreichend Gemüsebrühe aufgießen und die Linsen hinzugeben. Bei mittlerer Temperatur eine halbe Stunde leicht köcheln lassen.
Nun die Blutwurst enthäuten und die Kartoffeln schälen. Alles in mundgerechte Würfel schneiden und mit in den Topf geben.

Linseneintopf mit Blutwurst

Nach einer weiteren halben Stunde prüfen, ob die Linsen und die Kartoffeln weich sind und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Tipp: Der Eintopf schmeckt nach jedem weiteren Aufwärmen noch besser.

Rezeptanleitung. Zum Herunterladen bitte anklicken.
Linseneintopf mit Blutwurst pdf Rezeptanleitung

Foodblog-Party Januar 2019

Hier gibt es noch weitere leckere Eintöpfe:

Jill | Kleines Kuliversum | Winterliches Chili sin Carne

Ina | Applethree | One Pot Pasta Emiliana

Izabella | Haus und Beet | One Pot Pasta – Nudelgericht mit nur 1 Topf

Marie-Louise | Küchenliebelei | One-Pot-Curry mit Kichererbsen und Hühnchen

Anika | Ani’s bunte Küche | schnelles Rezept aus nur einem Topf – One Pot Pasta mit Mangold

Julian | Julz kocht – Bielefelder Foodblog | Gemüsenudeln mit Gorgonzolasauce

  1. Pingback: Pasta Emiliana - One Pot - Applethree | Personal blog about Food, Travel & Life

  2. Pingback: Gemüsenudeln mit Gorgonzolasauce • JULZ KOCHT

  3. Hallooooo,
    also Linseneintopf klingt schonmal klasse. Bei Blutwurst muss ich allerdings passen. 😉 Aber kann man ja auch weglassen bzw. ersetzen. Finde ich aber super, dass du ein weniger populäres Produkt in deinem Rezept verbaut hast! Oder evtl. ist die Blutwurst ja gar nicht so unbeliebt wie ich es mir einbilde. 😉
    LG Ina

  4. Kleiner Ausflug in meine Kindheit: Ich stamme aus Ungarn und da gibt es Wurst in jeglicher Version – unter anderem auch die Blutwurst! Ich habe sie geliebt – nicht so die Linsen 😉 Die Deutschen haben dann immer so komisch geschaut, wenn wir von diesen Gerichten erzählt haben. Deshalb ist es erfrischend zu lesen, dass diese „alten“ Rezepte wieder auftauchen 🙂 Viele Grüße, Izabella

  5. Hejhej!
    Schön, dass Du mit einem so klassischen Rezept dabei bist. Das würde ich direkt so essen, ich mag nämlich beides absolut gern, Linsen und Blutwurst! : )
    Liebe Grüße
    Marie-Louise

  6. Linseneintopf – habe ich früher gar nicht gern gegessen. Mittlerweile ist es eines meiner Lieblingsgerichte. In Kombination mit Blutwurst durfte ich diesen Klassiker aber noch nie probieren – das werde ich aber nachholen!
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Julz

  7. Pingback: schnelles Rezept aus nur einem Topf - One Pot Pasta mit Mangold - Ani's bunte Küche

  8. Oh, das sieht gut aus. Ich muss gestehen, bei mir gab es krankheitsbedingt Dosen-Linsensuppe diese Woche. Die war grausig und viel zu sauer.
    Da mache ich mir beim nächsten mal lieber deine.
    Liebe Grüße
    Anika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.