Fränkische Tapas Rezepte

Fränkischer Eierlikör

Fränkischer Eierlikör zu Weihnachten
Fränkischer Eierlikör zu Weihnachten
Fränkischer Eierlikör

Fränkischer Eierlikör ist eine echte Leckerei, und schmeckt in den kleinen Waffelbechern doppelt gut. Er erinnert mich an meine Großmutter, und auch daran, dass ich ihn als Kind probieren durfte. Wird es im Spätherbst früher dunkel, beginnt bald die heimelige Adventszeit. Das war für die Großmutter  damals nicht einfach: Die Küche war der einzig geheizte Raum im Haus und sie mit der Zubereitung von Plätzchen, Eierlikör und anderen Leckereien beschäftigt. Also mussten wir Kinder draußen spielen, auch dann, wenn es nass und kalt war. Aber so schlimm fanden wir das gar nicht. Kamen wir durchfroren zurück, bekamen wir heißen Kakao, Bratäpfel und die aufgewärmten Hausschuhe, die Oma aus der Backröhre des alten Holzofens geholt hat.

Eierlikör im Waffelbecher

Gelegentlich, also eher sehr selten, durften wir schon als Kinder am Eierlikör naschen, selbstverständlich mit innen mit Schokolade ausgekleideten Waffelbechern. Dieser kann auch gefüllt nicht durchweichen, bleibt knusprig und lässt sich nach Gebrauch einfach aufessen. Das freut die Hausfrau und erspart ihr die lästige Spülerei des Likörgläschens. Damals hat echt noch niemand nach Jugendschutzgesetz und ähnlichem gefragt, schließlich galt Eierlikör nicht als Schnaps, sondern war einfach lecker.

Süße Erinnerungen an vergangene Tage

Wer trinkt heutzutage noch Eierlikör? So süß, wie das Getränk sind auch die Erinnerungen an längst vergangene Tage. An die Geburtstage, die in großer Runde gefeiert wurden. An das dabei aufgetischte gute Geschirr, die Kaffeekanne mit Tropfenfänger und Warmhaltehaube, an kleine Tassendeckchen zwischen Kaffeetasse und Kaffeetellerchen mit blauem Zwiebelmuster. Es war eine gemütliche Geselligkeit, alle redeten munter durcheinander und jeder wusste etwas beizutragen. Dass wir Kinder eher ruhig sein sollten, hat mich nicht gestört, ließ mir dieses Unbeobachtet-Sein doch genügend Gelegenheit, sämtliche Kuchen und Torten zu probieren. Irgendwann stellten die Erwachsenen dann die Schnaps- und Likörgläschen auf den Tisch. Während die Frauen den Eierlikör schleckten, gönnten sich die Männer eher Bier mit Korn oder einen Weinbrand.

Fränkischer Eierlikör

Selbst gemachter Eierlikör geht schnell und ist lecker
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch

Zutaten
  

  • 8 Eigelb
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 375 ml Sahne
  • 0,25 Liter Calvados
  • Vanillezucker, Zimt, Koriander und Kardamom

Anleitungen
 

  • Die Eier werden aufgeschlagen und in Eiweiß und Eigelb getrennt. Das Eigelb wird für den Eierlikör verwendet, aus dem Eiweiß können Makronen oder anderes Gebäck entstehen.
  • Das Eigelb kommt in einen Mixbecher, dazu der Puderzucker, alles wird mit dem Mixer schaumig geschlagen.
  • Sahne, Calvados und Gewürze werden hinzugefügt und alles gut mit dem Mixer verrührt. Der Schaum, der dabei entsteht, fällt nach einer Weile wieder zusammen.
  • Anschließend kann alles in Flaschen abgefüllt oder in kleinen Waffelbechern probiert werden.
Keyword Eierlikör

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Franken ist wie ein kleines Wunderland