zu Gast bei

zu Gast bei

Unter der Rubrik “zu Gast bei” stelle ich Lokale und Menschen vor, die ich auf meinen Touren besucht habe. Ich kann alle von ihnen mit gutem Gewissen empfehlen.

Das gilt für Kupfers Natursäfte, für den Haager Schmied Hubert Hunstein, den Holzkünstler Thomas Binz aus Haag, die Kellerwaldschänke Lunz – und sicherlich noch viele andere. Franken ist ein Mosaik, in dem ich viele funkelnde Steinchen finden und zu einem bunten Bild zusammensetzen kann. Und weil die Franken nicht nur ihre Heimat lieben, sondern gerne ein klares Statement gegen Bayern setzen, sehe ich gelegentlich Fahnen mit dem rot-weißen Frankenrechen flattern. Die “Partei für Franken” macht sich speziell für fränkische Interessen stark und wirbt dafür, dass doch bitte die Franken ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen mögen. Das mag als versponnen gelten – oder besonders zukunftsorientiert.

Hier waren wir schon zu Gast. Bitte anklicken, um den Beitrag anzusehen:

Kupfers Natursäfte Firmenschild
Kupfers Natursäfte

Slow-Food zu Gast bei Kupfers Natursäfte Im Heroldsbacher Familienunternehmen wird echt fränkisches Obst zu gesundem Saft gepresst.

 

 

Christkindlesmarkt

10 Dinge, die man auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt machen muss!
Der Christkindlesmarkt ist eine ganz besondere Attraktion.

 

 

 

Kellerwaldschänke Lunz

Die Kellerwaldschänke Lunz: Ist die Kellerwald-Saison des Sommers vorbei, öffnet Wirt Christian Lunz die Türen der Kellerwaldschänke. Hier gibt es ausgesuchte Köstlichkeiten, guten Wein und süffiges Bier. Da der Platz in der kleinen Schänke recht übersichtlich ist, lohnt sich eine Reservierung auf jeden Fall.

 

 

Schmied Hubert Hunstein mit seinen handgeschmiedeten Messern: Das schärfste, was die Fränkische Schweiz zu bieten hat

 

 

Zu Besuch beim Holzkünstler Thomas Binz in Haag. Unterhalb der Streitburg gibt es skurriles, filigranes und echt wetterfestes – alles aus Holz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Franken ist wie ein kleines Wunderland