Fränkische Tapas

Zwiebelkuchen

Fränkischer Zwiebelplootz = Zwiebelkuchen

Ich kann mich nicht erinnern, dass in meiner Kindheit jemals Zwiebelkuchen den Weg in unsere Küche gefunden hat. Wahrscheinlich deswegen, weil ein Zwiebelkuchen ohne Federweißer für einen Franken unvorstellbar ist – und Alkohol ist ja für Kinder verboten, auch wenn sich in meiner Kindheit nicht alle daran gehalten haben. Kennengelernt habe ich sowohl den Zwiebelkuchen als auch den Federweißer erst während meiner Bundeswehrzeit in Gerolstein. Das liegt zwar ganz weit weg von Franken in der Eifel, doch ein Rekrut unserer Stube war Winzer aus Volkach. Dieser brachte uns Zwiebelkuchen und Federweißer mit. Der Federweißer wird in Mainfranken auch Bremser genannt, wohl wegen seiner lähmenden Wirkung. Trinkt man zu viel davon, kann die Wirkung geradezu schlagartig einsetzen und bremst einen Menschen im wahrsten Sinne des Wortes völlig aus.

Fränkischer Zwiebelkuchen auf Backblech

Die Zutaten für den Hefeteig:
Ein Würfel Hefe wird in etwas lauwarmen Wasser und einem Teelöffel Zucker aufgeweckt. Etwa ein Pfund Mehl wird mit der Hefe, einem Esslöffel Öl und einer Tasse Wasser verknetet, so lange, bis sich der Teig von den Fingern löst. Klebt er zu sehr, muss noch etwas Mehl dazu. Ist er zu trocken, hilft ein weiteres Tröpfchen Wasser. Wichtig ist, den Teig relativ lange zu kneten, damit er anschließend gut gehen kann. Ist er auf doppelte Größe angewachsen, wird er auf das Blech verfrachtet und wie ein normaler Kuchen ausgerollt.

Der Belag:
1 Kilogramm Zwiebeln wird geschält, die Zwiebeln halbiert und in dünne Scheiben geschnitten. 125 g durchwachsener Speck kommen mit etwas Öl in die Pfanne und die Zwiebeln dazu. Diese sollen schön glasig und braun werden.
150 g geriebener Emmentaler wird mit zwei Bechern saurer Sahne, drei Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat verrührt, anschließend kommt die – inzwischen abgekühlte – Zwiebel-Speck-Mischung dazu.

Die Zwiebelmasse wird gleichmäßig auf dem Teigblech verteilt und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 40 Minuten lang gebacken.

Tipp: Unbedingt einen Federweißer dazu trinken. In Oberfranken geht auch ein Bier.

Rezeptanleitung. Zum Herunterladen bitte anklicken.
Fränkischer Zwiebelkuchen pdf Rezeptanleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.