Fleisch Fränkische Tapas

Fränkisches Picknick

Eigentlich gibt es in Franken kein Picknick. Dafür geht der Franke auf einen Keller und kann dort seine Brotzeit mitnehmen.
Deshalb staunten wir fünf Brüder nicht schlecht, als zu Beginn der 70er Jahre unsere Mutter ankündigte, dass wir in die Fränkische fahren und unterwegs picknicken. Wir Brüder wollten wissen, was ein Picknick überhaupt ist und ob man davon satt wird.
Während die Mutter das Essen für unsere siebenköpfige Familie vorbereitete, lud der Vater Stühle und Tisch samt Essgeschirr für alle ins Auto. Das muss für unsere Eltern so stressig gewesen sein, dass wir nie wieder ein Picknick gemacht haben. Statt dessen sind wir lieber wie gewohnt auf einen Keller gefahren.
Mit Keller sind hier in Franken Bierkeller gemeint. Bevor es Kühlschränke gab, lagen die Keller im Wald und kühlten das selbstgebraute Bier. Heute werden diese Bierkeller teilweise bewirtschaftet. Da in den Kellern das Bier lagert, setzt sich der Franke eben obendrauf und genießt dort sein Bier. Neben Bier und anderen Getränken gibt es vor allen Dingen traditionelles fränkisches Essen. Da die Keller nach Wetterlage geöffnet werden, sollten Vorbeifahrende auf die große Fahne achten: Weht sie, ist der Keller offen.

Bierkeller gibt es vor allem rund um und in Bamberg, Forchheim und Höchstadt an der Aisch. Selbstverständlich gibt es außerdem Biergärten, die direkt an den Wirtshäusern liegen.

Die Franken lieben ihre Keller: Deswegen sind sie bei schönem Wetter immer gut besucht. Wer mag, kann seine Brotzeit oder das Picknick mitnehmen. Das ist hier erlaubt und gewissermaßen ein ungeschriebenes Gesetz. Bei den günstigen Preisen für die Brotzeiten macht das aber heutzutage kaum noch jemand. Doch die Mitbewohnerin und ich packen gerne einen Korb voll mit Leckereien und nehmen sie mit.

Fränkische Brotzeit

Fränkische Brotzeit auf einem Bierkeller

Was unbedingt in einem fränkischen Picknickkorb gehört sind:

Holzofenbrot
Kimmerling (Essiggurken)
Radiesla (Radieschen)
Zwetschgenbaames (luftgetrockneter Rinderschinken) oder geräucherten Schinken
Göttinger
Leberwurst
roter und weißer Presssack
Sülze
Ochsenmaulsalat
Zieberleskes (Frischkäse aus Rohmilch)
Gerupfter
Emmentaler
Senft und Meerrettich

Dazu gehört natürlich Bier, das man sich auf dem Keller kauft.

Fränkische Brotzeitplatte
Thema Juni 2019 – Picknick

Hier gibt es noch weitere leckere Rezepte für das Picknick.

Izabella: Haus und Beet Picknick – Mini Pizza und weitere Ideen für einen gelingsicheren Ausflug

Britta: Backmaedchen 1967 Himbeer-Kokosküchlein im Glas

Caroline: Linal’s Backhimmel Käsekuchen To Go

Ina: Applethree Gnocchi Rezept fürs Picknick – Gnocchi Salat

Tanja: Liebe&Kochen Erdbeer-Mandel-Tarte

Tina: Küchenmomente Kräuerbutter-Käse-Schnecken

Gülsah: Sommermadame leckere Pizzaschnecken

Jessi: Jessis Schlemmerkitchen Zwiebelkuchen Muffins

Silke: Blackforestkitchenblog.com Gefülltes Ciabattabrot fürs Picknick

Marie-Louise: Küchenliebelei Brioche und daraus zweierlei Sandwiches

Stephie: kohlenpottgourmet Papaya-Sommer-Drink mit und ohne Alkohol

Volker: volkermampft Sizilianische Gemüseröllchen – Involtini di verdure alla siciliana

Susan: labsalliebe Orientalischer Karotten-Salat mit Rosinen und Walnüssen

Marie: Fausba Vitaler Körnerbursche für unterwegs

Conny: Mein wunderbares Chaos Die schnelle Idee fürs Picknick: Obst im Waffelbecher

  1. Pingback: leckere Pizzaschnecken mit Zwiebeln, Paprika, Oliven

  2. Pingback: Sizilianische Gemüseröllchen – Involtini di verdure alla siciliana | volkermampft

  3. Pingback: Papaya-Sommer-Drink (mit oder ohne Alkohol) -

  4. Pingback: Orientalischer Karotten-Salat mit Rosinen und Walnüssen - Labsalliebe

  5. Pingback: Kräuterbutter-Käse-Schnecken | Küchenmomente

  6. Lieber Ronald,
    was wäre der Frühling und Sommer ohne den Kleller.
    Wir gehen dorthin wirklich und genehmigen uns so manche Brotzeitplatte.
    Liebe Grüße sendet Marie

  7. Eine tolle Platte! So ist für jeden was dabei! Danke, dass Du dabei bist! LG Tanja

  8. Lieber Ronald,

    so deftig isst man in meiner Heimat – der Pfalz – auch, da wäre ich also sofort dabei. Leider wird es hier nicht so gerne gesehen, dass man sich selbst etwas zu essen in den Biergarten mitnimmt. Ist aber kein Problem, packen wir eben das Bier auch noch in den Picknickkorb – und ziehen in den Park. Danke für die schöne Anregung!

    Herzlichst, Conny

  9. Lieber Ronald,
    na so eine zünftige Brotzeitplatte hätte ich jetzt schon auch gerne. Bei uns in Bayern 😉 eben im Biergarten. 😉
    LG Ina

  10. Lieber Ronald,

    jetzt habe ich doch glatt wieder etwas gelernt das man in Franken kein Picknick kennt oder macht so wie es aus meiner Kindheit kenne oder wie deine Eltern es für Euch Kinder mal gemacht haben, da haben Sie sich ja damals für Euch richtig Mühe gegeben…KLASSE. Wenn ich mal ins Fränkische komme muss ich mal auf die Fahnen achten. Deine Brotzeit sieht auf jeden Fall sehr einladend aus.

    LG Britta

  11. Eine Brotzeitplatte ist immer eine tolle Idee und bei diesem heißen Wetter was heute herrscht ideal.

    Liebe Grüße
    Jessi

  12. Lieber Ronald,
    was es bei euch in Franken alles gibt….“auf einen Keller gehen“ habe ich als Westfälin wirklich noch nie gehört. Und dann kann man auch noch sein Essen mitbringen? Sehr cool. Sieht übrigens alles äußerst lecker aus, was ihr Franken so zum Picknick einpackt.

    Herzliche Grüße
    Tina

  13. Hallo Ronald,

    ich war sehr gespannt was es bei Dir gibt und freue mich über die Brotzeit.

    LG Volker

  14. Lieber Ronald,

    Deine Brotzeitplatte sieht sehr lecker aus. Jetzt habe ich auch was Neues kennen gelernt, den Ausdruck auf den Keller gehen habe ich auch noch nie gehört.

    herzliche Grüße

    Susan

  15. Lieber Ronald,
    das mit den Kellern hab ich schon gewusst und finde es klasse, man kann ja abwechselnd ein „richtiges Picknick“ machen und dann wieder eines in einem Keller. Deine Brotzeit sieht richtig deftig und lecker aus. Liebe Grüße Silke

  16. So eine tolle Auswahl- das nenn ich mal für jeden etwas (ich hätte aber gern eine eigene Platte- Danke !)

    Sehr sehr leckere Sachen hast Du uns da aufgetischt !

    Lieben Gruß,
    Stephie

  17. Das ist ja interessant! Und dass eure Eltern mit euch nicht öfter als 1 Mal picknicken gegangen sind, verstehe ich sehr gut 😀 Wenn man sowieso alles mitnehmen darf und die Getränke nicht schleppen muss!
    Viele Grüße, Izabella

  18. Hier in Oberbayern darf man auch sein Essen selbst mit in den Biergarten bringen, aber eigentlich ist es doch ganz schön wenn man sich einfach etwas bestellen kann 😉
    LG Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!