Fränkische Tapas

Nürnberger Elisenlebkuchen

Passend vor der Adventszeit gibt es wieder Lebkuchen. Nicht irgendwelche Lebkuchen, sondern fränkische Elisenlebkuchen nach einem alten Nürnberger Rezept. Ohne Mehl und nur mit besten Zutaten.
Fünf davon werden verlost, unter denen, die beim unten stehenden Rätsel mitmachen.

Oft fing unsere Mutter schon im November an, Plätzchen zu backen.
Welche und wie viel gebacken werden sollen, durften wir mitbestimmen. Unsere Wunschliste war groß, auch was die Menge der einzelnen Sorten bedraf. Am Ende waren es immer zwei große Wäschekörbe aus Weidengeflecht, die bis unter den Rand gefüllt waren. Diese wurden in der Dachkammer eingesperrt, weil sie sonst Weihnachten nicht erlebt hätten.
Wir fünf suchten natürlich überall im Haus den Schlüssel, der uns den Weg in dieses süße Paradies öffnete, leider vergebens.
Am Weihnachten gab es endlich die ersehnten Plätzchen. Wir fielen buchstäblich wie Tiere über die Freßkörbe her. Meine Mutter versteckte noch eine kleine Vorratsdose, für alle Fälle, falls eventuell Besuch auftaucht, um etwas anbieten zu können. Ihr Lebkuchenrezept war pragmatisch. Der Teig wurde auf ein Backblech gestrichen, gebacken und dann schräglängs übers Blech in kleine Rauten geschnitten. Die Wäschekörbe wollten ja schnell gefüllt sein.
In unserem Sechsmännerhaushalt stand nach dem Tod meiner Mutter Backen nicht auf unserer To-do-Liste.
Aber in der Adventszeit ließen wir uns doch irgendwie motivieren wenigstens die guten Lebkuchen zu backen. Die von uns benötigte Menge wurde beim eigens dafür einberufenen Männerrat auf 250 festgesetzt, der Aufwand soll sich ja rentieren.

Elisenlebkuchen mit Schokoglasur

Das Rezept besorgte mein gleichaltriger Bruder. Sie wurden aus alten Hörnchen mit Honig ohne Mehl hergestellt.
Erst später habe ich erfahren, dass Elisenlebkuchen kein Mehl enthalten. Die Verkäuferin staunte nicht schlecht, als wir 30 Butterhörnchen bestellten

Die Quizfrage:
Ein Fremdenführer erzählte uns einmal in den Nürnberger Felsengängen, dass ein Lebkuchen im Mittelalter umgerechnet 600 € gekostet hat.
Über diesen hohen Preis war ich doch sehr erstaunt.
Allerdings hatte dieser einen guten Grund, mussten doch die Gewürze für den Lebkuchen aus dem Orient geholt werden. Daher lautet meine Frage: Wie lange war ein Gewürzhändler durchschnittlich unterwegs, bis er wieder nach Nürnberg zurückkam?
Wer mit seiner Schätzung der Wahrheit am nächsten kommt, bekommt eine Kostprobe von meinen selbstgemachten fränkischen Elisenlebkuchen zugeschickt.
Einsendeschluss ist der 01. Dezember 2017.
Wer gewonnen hat, das verrate ich drei Tage später.

Wer mag, kann hier noch andere fränkische Rezepte finden, mit denen sich die Wartezeit bis Weihnachten gut verkürzen lässt:

Omas Nougat-Stangen gibt es bei Backina.

Heiße Kokosmilch mit Eierlikör und Zimt: Törtchenfieber,

 

Wer noch weitere leckere Geschenke sucht, die er in seiner Küche selbst machen kann, findet:

Einen Mini-Maulwurfkuchen bei Applethree,

Gewürzöl bei Kleines Kuliversum,

Steinpilzrisotto im Glas bei Kohlenpottgourmet,

Brotzeitgewürz bei Jules Moody

Schokozucker bei Bo’s Kitchen,

Kürbis-Gewürz-Sirup bei der Küchenliebelei,

Winterkakao bei Einfach Elsa,

Süsse Geschenke aus der Küche von der Familie aus Bamberg,

Geschenke aus der Küche vom Blackforestkitchenblog,

Zitronen-Rosmarin-Salz aus Jessis Schlemmerkitchen,

Farbsalze von Keks und Koriander

 

Elisenlebkuchen

Die Zutaten für ca. 50 fränkische Elisenlebkuchen

8 Eiweiss von großen Eiern
250 g brauner Zucker
1 Päckchen Hirschhornsalz
150 g ganze Haselnüsse
300 g ganze Mandeln
150 g Wahlnüsse
100 g hochwertiges reines Marzipan
100 g Zitronat im Stück (gibt es beim Gewürzhändler)
100 g Orangeat im Stück (gibt es beim Gewürzhändler)
300 g Honig

Gewürze

Je ein halber TL:
Kardamon
Gewürznelken
Piment
Koriander
Muskatblüte (Macis)

1 TL Zimt

Oblaten mit 7 cm Durchmesser

Gewürze Elisenlebkuchen

Rezept

Die Mandeln enthäuten und die Nüsse im Backofen bei 150° Celsius für rund zehn Minuten anrösten. Damit wird das Aroma der Lebkuchen verstärkt.

Mandeln

Wahlnüsse und Haselnüsse

Nüsse im Ofen rösten

Anschließend werden 2/3 der Nüsse fein gemahlen, 1/3 der Nüsse sollte nur grob zerkleinert werden, damit der Elisenlebkuchen auch Biss hat.

Nüsse grob und fein malen

Das Orangeat und Zitronat kurz anfrieren: So klebt es beim Schneiden weniger. Beides wird sehr fein gehäckselt.

Zitronat und Orangeat im Stück

Eiweiß mit Zucker und Marzipan schlagen

Das Eiweiß mit dem Zucker schlagen, bis es steif wird, Hirschhornsalz und Marzipan in kleinen Stücken dazu, wieder kräftig rühren.

Zutaten des Lebkuchenteigs miteinander vermengen

Alle Zutaten kommen in eine große Schüssel und werden gut miteinander vermengt: Der Teig muss relativ zäh und dickflüssig sein. Über Nacht ruht der Teig dann an einem kalten Platz.
Am nächsten Tag lässt sich der Teig mit einem Messer auf die Oblaten streichen. Zum Rand hin sollte der Teig etwas flacher werden als in der Mitte. Das bekommt man mit einem Messer ganz gut hin.

Elisenlebkuchen bei 150° C backen

Die Lebkuchen werden anschließend bei 150° Celsius etwa eine Viertelstunde lang gebacken, wenn sie aus dem Ofen kommen, sind sie noch recht weich. Sobald sie kalt geworden sind, können sie noch eine Schokoladen- oder Zuckerglasur bekommen.

Elisenlebkuchen-Tapas mit und ohne Schokoglasur

Rezeptanleitung: Zum Herunterladen bitte anklicken.
Nürnberger Elisenlebkuchen pdf Rezeptanleitung

  1. Cool, das Zitronat und Orangat am Stück habe ich ja noch nie gesehen. Sieht sehr alienmäßig aus.
    Grüße aus Würzburg

  2. Wow wie lecker und wie Steph kann ich nur sagen: Orangat und Zitronat am Stück sind auch mir neu.
    Ein Lebkuchen war im Mittelalter sicher sehr teuer. Der Gewürze wegen.
    10€ vielleicht?

    Herzliche Grüße aus Franken
    Suse

  3. Die Lebkuchen waren der Hammer!
    Herzlichen Dank für meinen eßbaren Gewinn!!!
    Und herzliche Grüße.
    Suse

  4. Pingback: Fränkische Plätzchen: Nougatstangen nach Omas Rezept | BackIna.de

  5. Pingback: Steinpilzrisotto im Glas -

  6. Pingback: Mini Maulwurfkuchen - Applethree | Three sisters personal Blog

  7. Mhmm Elisenlebkuchen finde ich total lecker, allerdings hab ich sie noch nie selber gebacken. Aber vielleicht wag ich es jetzt mal, ich hab ja jetzt ein super Rezept. Viele liebe Grüße Silke

  8. Pingback: Rosmarin-Zitronen-Salz - Jessis Schlemmerkitchen.de

  9. Pingback: {Getränke} Leckerer Winterkakao als Geschenk • Einfach Elsa

  10. Pingback: Süße Geschenke aus der Küche – FaBa-Familie aus Bamberg

  11. Lieber Ronald und Sylvia,
    wir lieben Lebkuchen und machen eigentlich jedes Jahr welche selbst.
    Vielen Dank für euer leckeres Rezept, wir werden es bsetimmt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße aus Bamberg zu euch.
    Liebe Grüße Marie

  12. Lieber Frank,
    deine Lebkuchen sehen absolut köstlich aus! Amüsiert habe ich mich bei deiner Geschichte vor allem bei Erwähnung des Männerrats und der 250 benötigten Lebkuchen. 🙂
    Liebe Grüße, Ina

  13. Wow, du machst dir ja eine riesen Menge Arbeit mit diesen Lebkuchen – ich kenne das noch aus der Küche meiner Oma, die hat zusammen mit meinem Opa auch immer so viel gebacken, dass dann bei uns zwischen gelagert werden musste ^^
    Ganz liebe Grüße
    Elsa ♥

  14. Ohja, die Weihnachtsbäckerei geht bald wieder los! Ich freue mich immer über so traditionsreiche Rezepte ganz besonders!

    Schön, dass Du dabei bist!
    Liebe Grüße

    Marie-Louise

  15. Hallo, ich habe sie auch noch nie selbst gemacht, danke für das Rezept. Die sehen so richtig zu Anbeißen aus.
    Liebe Grüße Bo

  16. Wow, ein tolles Rezept!

    Nun steht dem Selbermachen nichts mehr im Wege! <3

    Alles Liebe,
    Jules

  17. Unglaublich lecker Deine Lebkuchen. Herzlichen dank auch noch mal an dieser Stelle dafür.
    Sie stehen ganz oben auf meiner Backliste (ich habe noch gar nciht angefangen…)
    Seit letztem jahr habe ich eine Lebkuchenglocke. Kennst Du die?

    Herzliche Grüße
    Suse

  18. Meine Familie und ich haben sie verkosten dürfen.
    wir haben sie einfach nur genossen !klasse gelungen 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.