Die Mitbewohnerin bäckt

Zwetschgenwähe aus fränkischen Zwetschgen

Für Zwetschgenwähe oder Zwetschgenplootz aus fränkischen Zwetschgen haben wir es nicht weit: In der Fränkischen Schweiz hängen jede Menge Pflaumen und Zwetschgen an den entsprechenden Bäumen. Sie warten nur darauf, dass sie gepflückt werden.

fränkische Zwetschgen für Zwetschgenwähe
fränkische Zwetschgen für Zwetschgenwähe

Findet am 3. Sonntag im Oktober rund ums Walberla schließlich der Tag der offenen Brennereien statt, fallen die Städter wie die Heuschrecken über die Obstbäume her. “Danach hängt nichts mehr”, hatte der Bauer gesagt. Er brachte die Leiter zu der Wiese, zu den Pflaumenbäumen, erklärte, wie wir sie sicher aufstellen können und worauf wir achten sollen. Anschließend machte sich wieder vom Acker. Ich reckte mich und pflückte all die Pflaumen, die weit genug unten in den Ästen hingen. Währenddessen stand der Mitbewohner auf der Leiter. Allerdings fühlte er sich in der Höhe nicht immer wohl, sagte er. Und so hielt er gelegentlich die Luft an. Und machte sich bei jedem weiteren Stieg nach oben ein kleines bisschen leichter. Schnappte er wieder nach Luft, schnaufte er jedesmal hörbar vor sich hin.

Der Mitbewohner in luftiger Höhe
Der Mitbewohner in luftiger Höhe

Ich merkte schnell, dass es Pflaumen gab, die sich bereitwilligst vom Baum fallen ließen und sozusagen in den Korb drängelten. Diese waren zwar besonders weich und saftig, doch nachdem ich in drei dieser Wunderpflaumen gebissen hatte, war mir klar: So schön sie auch sind: Es wohnt bereits ein weißes Würmchen in ihnen. Also ließ ich sie auf die Wiese fallen – und liegen.

kleines Würmchen in der Zwetschge
kleines Würmchen in der Zwetschge

Beim Auswiegen auf dem Bauernhof drängelte sich der junge Hund zum Pflaumeneimer und schnappte sich eine reife Frucht. Willst du die wirklich fressen? Ja, wollte er. Und spuckte brav den Kern aus.

viele fränkische Zwetschgen
viele fränkische Zwetschgen

Inzwischen liegt ein Eimer Pflaumen bereits entkernt im Dörrautomat, die anderen vier Eimer bleiben noch stehen. Aus ihnen wird Pflaumenmus und Pflaumenkompott und: Zwetschgenwähe aus fränkischen Pflaumen.

Rezept für Zwetschgenwähe aus fränkischen Zwetschgen

Zutaten: Für eine Springform mit 28 Zentimeter Durchmesser wird der Teig aus 250 Gramm Mehl, einem Esslöffel Zucker, einer Messerspitze Salz, 100 Gramm Butter, 8 Esslöffel kaltem Wasser und 2 Teelöffel Essig geknetet. Der Mürbeteig ruht anschließend zur Kugel geformt für eine halbe Stunde im Kühlschrank. Anschließend wird er ausgerollt und ein etwa zwei Zentimeter hoher Rand geformt.

Darauf wird gut ein Kilogramm entsteinte und halbierte Zwetschgen dicht an dicht mit der Wölbung nach unten rosettenförmig gelegt. Der Kuchen kommt bei 210 Grad Celsius für zehn Minuten in den Backofen.

125 Milliliter Sahne werden mit zwei Eiern und einer Messerspitze Zimt verquirlt und nach eben diesen zehn Minuten über den Zwetschgen verteilt. Jetzt bleibt der Kuchen noch gut eine halbe Stunde bei 210 Grad Celsius im Backofen.

Andere Rezepte für fränkische Zwetschgen:

Fränkischer Zwetschgenplootz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!