Vegetarisches

Hummus

Dieses Monat beteilige ich zum ersten Mal an der Blogaktion kulinarische Weltreise von volkermampft. Da ich vor zwei Monaten für drei Wochen in Israel war und momentan öfter israelisch koche, beteilige ich mich gerne an dieser Aktion.

Jeden 12. eines Monats fragt die Frau, bei der es draußen nur Kännchen gibt, nach 12 Bildern unseres Tages. Link 12 von 12.

Heute kam die Nachricht, dass unsere in Israel gekauften Bilder fertig gerahmt sind. Hach. Schon beim Betrachten waren wir in Gedanken noch einmal dort und hatten Appetit auf israelisches Essen.

Das Bild „Soldiers at the Wall“ stammt von dem israelischen Künstler Merioz Udi und ist der meistverkaufte handsignierte Druck.
Foto mit Frau in den Gassen von Jerusalem vor ca. 100 Jahren
Jerusalem. Das Bild stammt ebenfalls vom israelischen Künstler Merioz Udi

Vieles in dieser Küche ist ja von den Arabern inspiriert, so auch der Hummus, den wir bei unseren Gastgebern probieren durften.

Selbstverständlich ließen wir uns das Rezept geben:

Hummus

Zutaten:
250g Kicherebsen
1 TL Backnatron
270g helles Tahini (Sesampaste)
4 EL Zitronensaft
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
1/1/2 TL Salz
100 ml eiskaltes Wasser

Zutaten für den Hummus

Zubereitung:
Die Kichererbsen gründlich waschen und mit der doppelten Menge Wasser über Nacht einweichen lassen.
Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Kichererbsen mit dem Natron in einem Topf etwa 3 Minuten erhitzen. Dann 1,5 Liter Wasser hinzugießen und 20 bis 40 Minuten kochen, bis die Kichererbsen weich sind und sich zerdrücken lassen. Zwischenzeitlich den Schaum abschöpfen. Danach die Kichererbsen abseihen und mit einem Stabmixer pürieren. Wenn dies zu aufwendig ist, kann auch fertig zubereitete Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose verwenden.

gekochte Kichererbsen pürieren

Anschließend die Sesampaste, den Zitronensaft, den Knoblauch und das Salz hinzufügen und ebenfalls pürieren.

Zum Schluss das Eiswasser hinzugeben und mit einem Löffel verrühren, bis eine glatte und gleichmäßige Paste entstanden ist.

Zum Schluss Eiswasser hinzugeben
und mit einem Löffel verrühren bis eine glatte und gleichmäßige Masse entstanden ist

Den Hummus in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 1/2 Stunde im Kühlschrank stellen.

Hummus mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen

Der Hummus wird entweder mit Olivenöl, scharfer Paprika, gemahlenen Kreuzkümmel oder Petersilie gewürzt serviert.

Hummus mit Olivenöl
Hummus mit scharfem Paprikapulver
Hummus mit Petersilie

Rezeptanleitung. Zum Herunterladen bitte anklicken.
Hummus pdf Rezeptanleitung

Kulinarische Weltreise Tema Juni 2019: Israel

Hier findet Ihr noch weiter leckere israelische Rezepte:

Küchenlatein: Geröstete Auberginensuppe mit Ziegenfrischkäse

Auberginensuppe mit Ziegenkäse

Britta von Backmaedchen 1967: Challah-jüdisches Zopfbrot

Tina von Küchenmomente: Baka mit Schoko-Nuss-Füllung (nach Ottolenghi)

zimtkringel: Gebackene Süßkartoffeln, Feigen und Ziegenkäse

Chili und Ciabatta: Kubaneh – jemenitisch-jüdisches Sabbat-Brot

Brittas Kochbuch: Ein Buch und ein kleines Buffet

Brittas Kochbuch: Freekeh-Salat mit Frühlingsgemüse

Brittas Kochbuch: Vegetarisch gefüllte Kibbeh

kohlenpottgourmet: Malabi mit Erdbeeren und Pistazien

Ronald von Fränkische Tapas: Israelische Gewürznüsse

Tina von Küchenmomente: Rugelach mit Aprikosen-Nuss-Füllung

Susanne von magentratzerl: Lazania

Michelle von The Road Most Traveled: Mandelkekse aus Israel

Sylvia von Brotwein: Tomate Gurke Salat – Rezept für israelischen Salat

Christian von SavoryLens: Sabich – Streetfood aus Israel

Simone von zimtkringel: gefüllte Paprika nach Erika und Ruth

Sylvia von Brotwein: Shawarma

Sylvia von Brotwein: Pita Brot – Fladenbrot Taschen zum Füllen

Volker von volkermampft: Aubergine mit Chermoula, Bulgur und Joghurt

Volker von volkermampft: Die israelischen Restaurants Simbiosa und Neni in Hamburg (21.06 > 18 Uhr)

Stefan – Gastbeitrag auf volkermampft: BEITRAGSTITEL (22.06 > 18 Uhr)

Volker von volkermampft: Buchrezension – Jerusalem: Das Kochbuch von Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi (23.06 > 19 Uhr)

Volker von volkermampft: Hummus Kawarma – Lamm mit Zitronenmarinade (24.06 > 19 Uhr)

Ronald von Fränkische Tapas: Falafel

Ronald von Fränkische Tapas: Israelischer Crêpe

  1. Pingback: 12 Bilder vom 12. Juni | Jaellekatz

  2. Pingback: Lazania – magentratzerl.de

  3. Pingback: Geröstete Auberginensuppe mit Ziegenfrischkäse - kuechenlatein.com

  4. Hummus mag ich supergerne und hab‘s auch schon oft selbst gemacht.

    LG Britta

  5. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Mandelkekse aus Israel – The Road Most Traveled

  6. Pingback: Babka mit Schoko-Nuss-Füllung (nach Ottolenghi) | Küchenmomente

  7. Hummus ist soooo lecker! Bei Kreuzkümmel bin ich zwar raus, aber die anderen Varianten hören sich super an 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

  8. Pingback: Rugelach mit Aprikosen-Nuss-Füllung | Küchenmomente

  9. Pingback: Challah-jüdisches Zopfbrot -

  10. Pingback: Shawarma - Rezept für israelisches Street Food - Brotwein

  11. Pingback: Tomate Gurke Salat - Rezept für israelischen Salat - Brotwein

  12. Ich muss ja gestehen ich habe Hummus selber noch nie gegessen aber die Varianten klingen super lecker.

    LG Britta

  13. Pingback: Lammkebab auf der Zimtstange mit Minz-Tahini-Sauce und Pitah | Mein wunderbares Chaos

  14. Pingback: Hummus selber machen - so gelingt das Original Rezept - Brotwein

  15. Pingback: Kubaneh – jemenitisch-jüdisches Sabbat-Brot – Chili und Ciabatta

  16. Pingback: Shawarma „Meatmarket“ mit israelischem Salat – Chili und Ciabatta

  17. Pingback: Kubaneh auf traditionelle Art gebacken – Chili und Ciabatta

  18. Wie schön, dass Ihr jetzt auch mitreist! Hummus mag ich übrigens sehr gerne, stehe aber damit in der Family so ziemlich alleine da, deshalb gibt es das nur selten. Euer Beitrag hat mir jetzt aber Appetit gemacht. Das nächste Glas Kichererbsen steht schon auf der Einkaufsliste!
    Liebe Grüße
    Simone

  19. Pingback: Hummus mit würzigem Rindfleisch und Zitronensauce - Kawarma - Brotwein

  20. Hummus könnte ich immer essen! Danke für deine Variante 🙂

  21. Herzlich Willkommen vom Neuling an den Neuling! Schön, dass du auch neu dabei bist. Ich muss gestehen, dass ich noch nie Hummus gegessen habe, wobei das doch recht bekannt und verbreitet ist.
    Dabei klingt das alles sooo lecker!!

  22. Pingback: Malabi mit Erdbeeren und Pistazien -

  23. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Vegetarisch gefüllte Kibbeh (Israel) | Brittas Kochbuch

  24. Pingback: Die kulinarische Weltreise: Freekeh-Salat mit Frühlingsgemüse (Israel) | Brittas Kochbuch

  25. Hummus ist immer gut. Die Variante hört sich auch gut an. Lieben Gruß Sylvia

  26. Pingback: Nächster Stop Israel – die kulinarische Weltreise kehrt zurück nach Asien | volkermampft

  27. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise nach Israel | Brittas Kochbuch

  28. Ich liebe Hummus ! Und Du hast direkt drei Varianten im Gepäck…
    Eiswasser muss ich beim nächsten Mal auch mit hinein tun (kannte ich so noch nicht)- Danke dafür und ganz lieben Gruß
    Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!