Fränkische Tapas

Hackfleischküchla

Hackfleischküchla mit Kartoffelbrei – das war bei uns ein typisches Werktagsessen. Geht schnell, macht satt und ist eigentlich nichts Besonderes.
Meine Mutter allerdings konnte uns nicht jeden Tag Fleisch auftischen, auch wenn wir fünf Jungs eigentlich nichts lieber aßen. Manchmal war selbst Hackfleisch unerschwinglich, immerhin arbeitete unser Vater zwar und brachte das Geld nach Hause, brauchte davon aber einen großen Teil für sich.
Als wir noch klein waren, liebten wir es, wenn wir mit unserer Mutter im Dorf einkaufen konnten. Damals waren die Straßen noch ohne Teerbelag und im Winter zog sie uns mit einem Schlitten.

Besonders die Kombination von Hackfleischküchla mit Kartoffelbrei und Gurkensalat blieb mir so gut in Erinnerung, dass ich sie bis heute sehr gerne mag.

Zutaten:

Hackfleischküchla

500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
1 eingeweichtes Brötchen
1 EL Senf
Pfeffer
Salz
Muskat
Majoran
frische Petersilie

Kartoffelbrei (Stampf)

500 g mehlige Kartoffeln
100 ml Milch
1 Eigelb
4 EL Butter
Salz
Pfeffer
Muskat

Beilage:
Gurkensalat

Rezept

Hackfleischküchla

Das Brötchen wird in warmer Milch eingeweicht und lässt sich anschließend gut ausdrücken. Die Zwiebeln werden in klitzekleine Würfel geschnitten. Alles kommt zusammen mit dem Hackfleisch und den Gewürzen in eine Schüssel und wird gut vermischt. Das funktioniert mit beiden Händen ganz wunderbar – meine Mutter hat das so gemacht. Anschließend hat sie kleine Küchla geformt, etwa so groß wie ein kleines Äpfelchen, sie plattgedrückt und in einer Pfanne herausgebraten.

Kartoffelbrei

Die Kartoffeln werden geschält und gekocht. Sind sie weich, werden sie einfach mit einer Gabel zerdrückt, die Milch wird dazugegeben, ebenso Butter, Eigelb und Gewürze. Falls der Kartoffelbrei noch zu fest sein sollte, schadet etwas mehr Milch keinesfalls.

Rezeptanleitung. Zum Herunterladen bitte anklicken.
Hackfleischküchla pdf Rezeptanleitung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.